Baptista Schreiber

Eine Zircus Primadonna die ein sehr erfolgreiches Leben als Artistin weltweit hatte.

Baptista Schreiber hatte ein sehr erfolgreiches Leben als Artistin weltweit, und kam nach Karlskoga in 1929. Baptista, ihr Mann Chuy der Seiltänzer und sein Bruder Manuel, haben Karlskoga als Winterplatz für ihren Wanderzirkus Mijares-Schreiber gewählt.

Karlskoga wurde dann der Bestimmungsort mehrere Akrobaten, Jazzmusiker und Bauchtänzerinnen die Erholung brauchten. Das Mijares-Schreiber Paar hatte in 1932 ein permanentes Zirkusgebäude gebaut, in der Nähe Ihres eigenen Heims. Hier konnten die Artisten auch für die nächste Saison trainieren. Ihr Heim gibt es immer noch, aber das Zirkusgebäude wurde 1958 abgerissen. Ein Verlust einer ganzen Generation, die die Schreiber-Epoche erlebt hat, oder ”Skräjber” wie sie in Karlskoga sagen.

Aus dem Buch: Sällsamheter i Värmland del 2 – Margareta Hjorth, Gudrun Vahlquist (Rabén & Sjögren 1984)

 

Relaterade sidor